Ingenieurbüro:Sand Designs

Aus KaroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Das Ingenieursbüro Sand Designs:

Über Sand Designs:

Sand Designs ist ein Ingenieurbüro, welches Rennstrecken entwickelt und umsetzt.
Das Ingenieurbüro wurde von Dave223 am 05.12.2010 gegründet.
Vordergründiges Ziel von Sand Designs ist es, qualitativ hochwertige sowie ästhetische Strecken zu entwerfen und umzusetzen.
Von Auswärtigen wird Sand Designs aber der massiven Vetternwirtschaft beschuldigt (siehe dazu die Skandalliste), was von Sand Designs aber vehement dementiert wird.

Das Logo von Sand Designs:

Das Logo von Sand Designs wird zu 100% aus Sand gebaut und sieht folgendermaßen aus;
Sand Designs.png

Der Firmensitz von Sand Designs:

Der Firmensitz von Sand Designs ist auf einem großen Sandvorkommen, an den Ausläufen des Sand Gotthardo (ein hoher Berg rein aus Sand. Achtung, es besteht Verwechslungsgefahr mit dem San Gotthardo, da sie sehr ähnlich heißen)
Darauf wächst Sanddorn in großen Mengen. Die Lieblingsspeise aller Mitarbeiter sind Sandwiches.
In den Pausen sonnen sich die Mitarbeiter draußen auf dem Sand (wie am Meer), bauen Sandburgen und trinken Sandgría (ein Getränk von Sand Designs, das dem weit bekannten Sangría sehr ähnelt.)

Die Konkurrenz von Sand Designs:

Die bisher einzige und größte Konkurrenz von Sand Designs ist AeroRaceDesign

Handy Design

Handy Design ist ein Label, welches Sand Designs am 22 Januar 2011 einführte.

Die Erfolge/Misserfolge von Sand Designs und dessen Gründer Dave223

Die Erfolge während der Entwicklung neuer Strecken:

2009:


2010:

2011:

2012:

2014:

Die Erfolge während dem Bau neuer Strecken:

2009:

2010:

2011:

Die Misserfolge während dem Bau neuer Strecken:

2009:

  • Bau der Strecke Sand Arena (Die Strecke wurde wegen Streiks und Geldmangel nie fertiggestellt. Als Bauruine ist sie heutzutage bekannt als Karostreckenbaustelle)


Skandale um Sand Designs und deren Gründer Dave223:

2009:

  • Wegen schlechten Anstellungsverhältnissen (schlechter Lohn, zu lange Arbeitszeiten, schlechtes Arbeitsklima,...) streikten die Bauleute während der Arbeiten an der Strecke Sand Arena. Da der Abgabetermin nicht eingehalten werden konnte, und der Bau mehr Geld als kalkuliert war verschlang, wurde Sand Designs der Auftrag entzogen. Die Strecke wurde nie fertig gebaut und sollte als Mahnmal zur Abschreckung erhalten bleiben.
Die Strecke wurde umbenannt in Karostreckenbaustelle


2010:

  • Dem Ingenieursbüro Sand Designs wurde massive Vetternwirtschaft vorgeworfen. Der Gründer Dave223 hat in seinem Bekanntenkreis einen Sandhändler, von dem er für jede Strecke Unmengen Sand bezieht. Bei der Planung wird auch immer mehr Sand als benötigt einkalkuliert (Laut Gutachten würde die Hälfte reichen). Auch das Logo von Sand Designs, das aus Sand erstellt wird, verbraucht riesige Mengen Sand.
Dazu ein Ausschnitt aus einem Interview mit dem Gründer von Sand Designs, Dave223:
"... Ich dementiere hiermit die Anschuldigungen der Vetternwirtschaft. Diejenigen aus dessen Mündern die Anschuldigungen kommen, führen eine hinterhältige Schlammkampagne gegen mich. Sie sehen ihre eigenen Aufträge in Gefahr, da wir bessere und günstigere Arbeit leisten und somit mehr Baumandate bekommen. Des Weiteren verbauen wir nur so viel Sand, um die Sicherheit der Rennfahrer zu erhöhen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass durch unsere langen Auslaufzonen aus Sand 42% weniger Unfälle geschehen als auf Strecken ohne Auslaufzone. ..."
  • Mitte Dezember tauchte ein neues Dokument, welches einen Ausschnitt eines Gesprächsverlaufes enthielt, welches die Diskussionen über Sand Designs und deren Vetternwirtschaft wieder neu Aufflammen ließen. (Die Dokumente sind einsehbar unter Diskussion.)
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge